Schwerkraftrollenbahnen sind geeignet für Stückguttransport. Horizontal durch händisches Weiterschieben, oder mit ca. 2 bis 5 % Gefälle durch Schwerkraft. Fördergutgewicht und Größe bestimmen die Rollenteilung und Rollenlänge.

In Laufrichtung soll das Fördergut mindestens auf 3 Rollen aufliegen. Die max. Traglast ist abhängig vom Stützabstand, der Rollenlänge und der Rollenteilung. Der Rahmen besteht aus Stahl-Profilen und bildet mit den geschraubten Stahlquerdistanzen eine Einheit.

Die Tragrollen werden aus Alu, Stahl, Edelstahl oder Kunststoffrohr gefertigt. Viele Zubehörteile ergänzen das Lieferprogramm bei den Schwerkraftrollenbahnen.